FC Alemannia 05 Eggenstein
 
 
Bild

Spielberichte 1. und 2. Mannschaft

28.11.2016

FC Alemannia Eggenstein - FC Germania Neureut 2:1 (0:1)

Starke Einstellung, starkes Spiel! Das Spiel Erster gegen Zweiter birgt immer eine besondere Brisanz in sich. In so einem Spiel geht es meistens zur Sache, und das konnte man auch am vergangenen Sonntag beim Spiel Alemannia Eggenstein gegen Germania Neureut beobachten.


In den ersten 45 Minuten standen beide Mannschaften meist sicher und ließen nicht viel zu. Einzig ein Fehler von Rudolf führte dazu, dass die Gäste das 0:1 erzielen konnten und Däggelmann noch Glück hatte nicht des Feldes verwiesen zu werden.


Die zweite Halbzeit entwickelte sich zu einem härteren und immer intensiver werdenden Spiel. Die Genauigkeit der Zuspiele ging auf beiden Seiten zurück und die Zweikämpfe häuften sich. Zu Beginn hatten die Neureuter mehrere Chancen, auch nach Flanken, die Däggelmann des öfteren falsch einschätzte. Mitte der zweiten Hälfte kamen dann die Alemannen zum Zuge. Wagenführer tauchte in der 68. Minute im 16er auf und konnte vom Keeper nur noch von den Beinen geholt werden. Schlieker verwandelte den fälligen Elfer halbhoch ins linke Eck.

Das Spiel blieb weiter offen und kartenreich. Dann packte Nicolas Rudolf seinen rechten Huf aus und hämmerte den Ball aus über 30 Metern per direkten Freistoß neben den rechten Pfosten. Der Neureuter Keeper konnte nur verdutzt hinterherschauen. Weiter blieb das Spiel hitzig und gegen Ende hätte der Referee mindestens einen, wenn nicht mehrere Spieler des Feldes verweisen müssen.

So aber endete das Spiel mit 22 Spielern und einem 2:1 für die Gimmel-Elf, die damit nach 15 Spieltagen mit 42 Punkten Herbstmeister ist.


Spielinfos



ASV Wolfartsweier II - FC Alemannia Eggenstein II 4:2 (4:0)

Nicht so berauschend! Will man die Leistung der zweiten Mannschaft beurteilen, so fällt einem wohl direkt dieser Euphemismus ein. Mit 4:2 verlor man beim ASV Wolfartsweier und das war nach diesen ersten 45 Minuten fast noch schmeichelhaft.

Mit einer kleinen Umstellung ging man in dieses Spiel, das man unbedingt gewinnen wollte nur um dann nach einer halben Stunde mit vier Toren zurückzuliegen. Auf einem seifigen Platz sorgten individuelle Fehler von nahezu jedem dazu, dass sich Keeper Kühn oftmals alleine gelassen gefühlt haben muss.

Nach einer Verletzung von Kapitän Bösen stellte man gezwungenermaßen um und konnte immerhin einen höheren Rückstand vermeiden.

Nach der Pause zeigte man sich immerhin gefestigt und hätte bei einer etwas besseren Chancenauswertung wohl noch eine realistische Chance auf einen Punktgewinn gehabt. Es sollte jedoch nicht so kommen. Zwei Tore durch Schendel und Zimmermann waren alles, was noch im gegnerischen Kasten landete.


Jetzt wird es schwer vorne dran zu bleiben. Der Kader ist durch Verletzungen ausgedünnt und die Winterpause wird zur Erholung dringend benötigt. Dann kann in der Rückrunde vielleicht nochmal angegriffen werden.


Spielinfos


LZ


Vorschau: Am Sonntag, 4.12., steht der letzte Rundenspieltag in diesem Jahr auf dem Programm. Die Zweite tritt um 12.30 Uhr beim SC Neuburgweier II an, die Erste empfängt als frisch gebackener Herbstmeister um 14.30 Uhr den FV Linkenheim. Nach der Winterpause geht der Staffelspielbetrieb am 5.3.2017 weiter.

Aktuelles

24.06.2019

48. Int. Juniorenturnier: Titelverteidiger VfB Stuttgart gewinnt mehr...

11.06.2019

Ticketaktion ROCK Am Wald mehr...

11.06.2019

48. Int. Juniorenturnier mehr...

03.06.2019

E2 bedankt sich mehr...

20.05.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

07.05.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

29.04.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

15.04.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

Termine

Ergebnisse/Tabellen