FC Alemannia 05 Eggenstein
 
 
Bild

Spielberichte 1. und 2. Mannschaft

08.12.2016

FC Alemannia Eggenstein - FV Linkenheim 2:2 (2:0)

Nach dem 4:0-Sieg in Linkenheim in der Hinrunde kündigte Routinier Stephan Holstein gegenüber dem Linkenheimer Trainer einen Sieg der Alemannen auch in der Rückrunde an. Lange Zeit sah es auch so aus. Am Ende stand jedoch ein 2:2.


Die Eggensteiner spielten besser und hatten etliche Chancen, erzielten allerdings nur zwei Treffer. Diese waren jedoch beide äußerst sehenswert. Das 1:0 erzielte Danny Zimmerer per Seitfallzieher in den Winkel. Spielausschuss Thomas Mayer nannte das Tor als eines aus der Kategorie „Tor des Jahres“. Nicht viel schlechter machte es kurz darauf Robin Müller. Auch er traf den Winkel des Tores, mit dem kleinen Unterschied, dass es bei ihm ein Schlenzer und kein so akrobatischer Torabschluss war. Leider blieb es nicht bei dieser oder einer gar noch höheren Führung. Die Linkenheimer schlugen kurz vor der Pause mit dem Anschlusstreffer zurück.


Zur zweiten Halbzeit spielten die Schwarz-Gelben weiter besser, konnten aber keine weiteren Treffer erzielen. Dazu kam noch öfters ein heftiges Einsteigen gegen Müller und Kaufmann. Meist wurden diese harten Tacklings nicht mit gelben Karten geahndet. Ein wenig wurde den Gastgebern so der Zahn gezogen. Letztendlich sorgte dann ein Volleyschuss aus zwanzig Metern für den Ausgleich fünf Minuten vor Ende. Das konnte die Gimmel-Elf nicht mehr aufholen und teilt sich somit zum ersten Mal in dieser Saison die Punkte.


Spielinfos



SC Neuburgweier II - FC Alemannia Eggenstein II 1:3 (0:2)


Tabellenführer entthront! Zum Beginn der Rückrunde war die zweite Mannschaft zu Gast beim Tabellenführer SC Neuburgweier. Allen war klar, dass das kein einfaches Spiel werden würde. Alle waren aber auch entschlossen, die unglückliche Niederlage aus dem Hinspiel vergessen zu machen.

Nach einer kurzen Phase der Unsicherheit am Anfang, setzte man auch genau das um. Man war präsent in den Zweikämpfen, vor allem auf der Position der Sechser mit Amann und Bösen und konnte mit langen Bällen schnell das Feld überbrücken und dadurch immer wieder für Gefahr sorgen. Nach einem schönen Pass von Felton musste Zimmermann nur noch auf Schlinger querlegen und es stand 1:0. Nicht mal zehn Minuten später war es Zimmermann, der dieses Mal selbst zum 2:0 treffen konnte. Wieder wurde der Ball schnell über Felton gespielt, sodass der Schütze frei vor dem Torwart stand und einschieben konnte. Einmal hatten die Alemannen auch Glück, dass Luis Hobe nicht mit Rot runter musste. Nach einem Foul kurz vor der Strafraumgrenze beließ es der Schiedsrichter bei einer mündlichen Ermahnung.


In der zweiten Hälfte schafften es die Gastgeber recht schnell durch einen Elfmeter zum Anschluss zu kommen. Nachdem dann auch noch Schendel Gelb-Rot sah, wurde es ein schweres und unglaubliches langes Spiel. Zumindest wenn man Alemannenanhänger ist. Erst Kraus konnte in der Nachspielzeit das Spiel entscheiden, nachdem ihn Schlinger mustergültig bedient hatte. Der Sieg war wichtig, um den Anschluss zu halten, er war aber erst der Anfang.


Spielinfos


LZ


Vorschau: Am Sonntag, 11.12., tritt die Zweite um 12 Uhr bei der DJK Daxlanden II zum Nachholspiel an. Nach der Winterpause geht es dann am 5.3.2017 weiter.

Aktuelles

24.06.2019

48. Int. Juniorenturnier: Titelverteidiger VfB Stuttgart gewinnt mehr...

11.06.2019

Ticketaktion ROCK Am Wald mehr...

11.06.2019

48. Int. Juniorenturnier mehr...

03.06.2019

E2 bedankt sich mehr...

20.05.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

07.05.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

29.04.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

15.04.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

Termine

Ergebnisse/Tabellen