FC Alemannia 05 Eggenstein
 
 
Bild

Spielberichte 1. und 2. Mannschaft

07.11.2017

FC West Karlsruhe - FC Alemannia Eggenstein 3:0 (1:0)

Effizienz schlägt Spiellaune! Eine 3:0-Niederlage kassierte die erste Mannschaft des FC Alemannia am vergangenen Sonntag gegen den FC West. Die Elf von Thomas Gimmel konnte zwar vor allem in der zweiten Halbzeit spielerisch durchaus überzeugen, schaffte es allerdings nicht, irgendetwas Zählbares aus dem Spiel mitzunehmen. Die Gastgeber zeigten, was Effizienz heißt, und gewannen mit drei Toren.

In der ersten Hälfte waren die Alemannen durchaus auch versucht, das Tor der Westler in Gefahr zu bringen. Die Schwarz-Gelben gaben einige Distanzschüsse ab. Wirklich eingreifen musste der Keeper aber nur bei einem Flachschuss von Hermann. Das Gegentor zum 1:0 kassierte man nach einem Fehler im Spielaufbau. Die Gastgeber schalteten schnell und konnten Däggelmann überwinden.

Die gesamte zweite Hälfte über merkte man den Gimmel-Jungs an, dass sie wollten. Mit Flachpasskombinationen spielte man sich bis zum Sechzehner vor, verpasste dann aber häufig den Abschluss oder die Hereingabe, um wirklich Gefahr zu erzeugen. Auch die Einwechslung von Kwasny brachte nicht den ersehnten Torerfolg. Nur der FC West konnte noch zweimal nach Kontern zuschlagen. Das 2:0 fiel ähnlich wie das 1:0 aus abseitsverdächtiger Position. Das 3:0 war dann der Schlusspunkt, der den trotz des Rückstands immer spielfreudigen Alemannen dann den letzten Zahn zog.


Es gab genügend Chancen, unter anderem einen Freistoß von Zimmerer an die Latte, aber es fehlten einfach das manchmal notwendige Glück und ab und zu auch der Wille zum Abschluss. So kann man am Ende keine Punkte mit nach Eggenstein nehmen. Vom Auftreten her hätte das Ergebnis aber nicht so deutlich ausfallen dürfen.


Spielinfos



FC West Karlsruhe II - FC Alemannia Eggenstein II 2:3 (1:2)


Zwei Neulinge und drei Punkte! Nach dem Spiel waren die zwei Gegentreffer gegen die zweite Mannschaft vergessen. Mit 3:2 gewann man bei der zweiten Mannschaft des FC West. Der Sieg war verdient, man hatte sich das Spiel nur unnötig selbst spannend gemacht.


Das 1:0 erzielte Maxi Koch durch einen Kopfball in bester Horst-Hrubesch-Manier. Nach einer Ecke schraubte sich der Außenstürmer hoch und nickte den Ball ein. Auch ansonsten war die Alemannenoffensive, die durch Neuzugang Essa Jallow verstärkt wurde, präsent und zog die Defensive der Gastgeber immer wieder auseinander. Beim 1:1-Ausgleich schlief dafür die Abwehr. Es genügten zwei Spieler um fünf Alemannen aus dem Spiel zu nehmen. Günaydin hatte im Tor kein Glück bei der Abwehr, anders als nur ein paar Minuten zuvor.


Die Dommer-Elf schlug postwendend zurück. Nach Pfostentreffer durch Koch kam der Ball durch den Kontakt eines Westlers in dessen Tor unter. Es stand 2:1 und so ging es in die Halbzeit. Für Adolph kam in der Halbzeit der zweite Neue Amine El Habti. Dieser fügte sich direkt mit einem Treffer ein. Im Strafraum nahm er den Ball an, drehte sich kurz und schoss unhaltbar flach ins Eck. Gerd Müller hätte es nicht besser gekonnt.


Wer dachte, das Spiel sei entschieden, sah sich getäuscht. Die Gastgeber erzielten in der 66. Minute den Anschlusstreffer und Eggenstein verlor bald darauf Schendel durch eine Gelb-Rote Karte. Das Spiel stand auf der Kippe. Die Schwarzen blieben dennoch cool und schaukelten die Führung ins Ziel. Es bleiben wichtige drei Punkte in einem Spiel, das man verdient gewonnen hat.


Spielinfos


LZ


Vorschau: Am Sonntag, 12.11., geht es zu Hause gegen den ASV Hagsfeld. Die Zweite beginnt um 12.30 Uhr, die Erste folgt um 14.30 Uhr.

Aktuelles

24.06.2019

48. Int. Juniorenturnier: Titelverteidiger VfB Stuttgart gewinnt mehr...

11.06.2019

Ticketaktion ROCK Am Wald mehr...

11.06.2019

48. Int. Juniorenturnier mehr...

03.06.2019

E2 bedankt sich mehr...

20.05.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

07.05.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

29.04.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

15.04.2019

Aus der Jugendabteilung mehr...

Termine

Ergebnisse/Tabellen