FC Alemannia 05 Eggenstein
 
 
Bild

Spielberichte 1. und 2. Mannschaft

25.04.2018

FC Alemannia Eggenstein - FV Malsch 1:4 (0:1)

Eiskalter Gegner! Unter der Woche gewann man noch das Nachholspiel in Burbach mit 2:1 durch zwei Treffer von Danny Zimmerer. Am Sonntag war der FV Malsch dann wie in der Hinrunde auch eine Nummer zu groß. Vier Treffer konnten die Gäste im Kasten von Sven Däggelmann unterbringen und gewannen damit 4:1 beim FC Alemannia.


Zu Beginn des Spiels zeigten die Eggensteiner eine engagierte Leistung mit Aggressivität in den Zweikämpfen und dem Willen nach vorne zu spielen. Aus dem Plus an Spielanteilen konnte das Team von Thomas Gimmel jedoch nichts Zählbares herausholen. Eine Unachtsamkeit in der Defensive führte dann zur zu dem Zeitpunkt überraschenden Gästeführung mit der es auch in die Pause ging.


In den zwanzig Minuten nach der Pause erhöhten dann die Gäste auf 0:3. Die Treffer fielen jeweils nach zumindest unglücklichen Aktionen von einzelnen Eggensteiner Akteuren. Wagenführer konnte zwar nochmal auf 1:3 verkürzen, musste das Spielfeld aber kurz darauf wegen einer roten Karte verlassen. Dabei übersah der Unparteiische wohl einen vorausgegangen Kopfstoß eines Malscher Spielers.


Zu zehnt war es für die Schwarz-Gelben unmöglich nochmal ranzukommen und trotz eines von Däggelmann verursachten und gehaltenen Foulelfmeters kassierte man noch das 1:4, was auch der Endstand sein sollte.


Spielinfos



FC Alemannia Eggenstein II -
SpG Herrenalb/​Neusatz-Rotensol 3:2 (2:0)


Zauberfuß Groh! Die zweite Mannschaft konnte ihr packendes Heimspiel gegen die SpG Herrenalb/​Neusatz-Rotensol mit 3:2 für sich entscheiden. Das Spiel bot dabei alle Facetten des Fußballs. Harte Zweikämpfe, böse Fouls, Tätlichkeiten, wunderschöne Kombinationen und vor allem viel Emotionen.


Schon zu Beginn zeigte sich der Wille beider Mannschaften in einer Vielzahl an Zweikämpfen. Spielertrainer Dommer verletzte sich bei einem von diesen und musste früh ausgewechselt werden. Nur kurz darauf konnte Maxi Koch das 1:0 erzielen. Viele Aktionen liefen über den zurückgekehrten Künast, der kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhen konnte. Die Gäste agierten viel über lange Bälle. Diese wurden vom Geburtstagskind Avdija und seinem Nebenmann Hobe jedoch fast immer souverän geklärt.


Nach der Pause waren die Alemannen wohl noch halb in dieser versunken, als auf einmal der 2:1 Anschlusstreffer fiel. Kurz darauf folgte der erste Tiefpunkt der Partie. Ein brutaler und rational nicht nachvollziehbarer Tritt von Zimmermann hatte die überaus berechtigte rote Karte für selbigen zur Folge. Der Getretene konnte nach einer Behandlung glücklicherweise weiterspielen. Die Brosch-Dommer-Elf verlor durch diese Aktion aber nicht den Faden, sondern spielte weiter Fußball. Nach einem ebenfalls unschönen Foul an Künast war wieder Gleichstand bei der Spielerzahl erreicht.


Das spielerische Highlight brachten dann Groh und Nesimi zustande. Einen Freistoß nutzten die beiden aus um Groh fast an die Torauslinie an der linken Seite zu bringen. Vom dortigen Fünfmetereck erzielte Groh mit einem (ob gewollt oder nicht) traumhaften Schlenzer ins lange Eck das 3:1.


Die Gäste kamen zwar wieder auf 3:2 heran, konnten aber nicht mehr ausgleichen und so gewannen die Schwarz-Gelben knapp ein umkämpftes Match.


Spielinfos


LZ


Vorschau: Am Sonntag, 29.4., tritt die Erste um 15 Uhr bei der SG Stupferich an. Zeitgleich gastiert die Zweite beim SV Nordwest Karlsruhe.



Aktuelles

22.05.2018

Aus der Jugendabteilung mehr...

22.05.2018

Spielberichte 1. und 2. Mannschaft mehr...

22.05.2018

Neueröffnung Clubhaus mehr...

14.05.2018

Aus der Jugendabteilung mehr...

14.05.2018

Spielberichte 1. und 2. Mannschaft mehr...

11.05.2018

Kreispokalsieger! mehr...

07.05.2018

Aus der Jugendabteilung mehr...

07.05.2018

Kreispokalfinale mehr...

Termine

Ergebnisse/Tabellen