FC Alemannia 05 Eggenstein
 
 
Bild

Spielberichte 1. und 2. Mannschaft

11.09.2018

FC Alemannia Eggenstein - FC Germania Neureut 4:3 (4:0)


Zwei Hälften – ein Gewinner! Wenn man das Derby zwischen dem FC Alemannia Eggenstein und dem FC Germania Neureut betrachtet sticht einem die Diskrepanz zwischen Halbzeit- und Endstand sofort ins Auge. Mit 4:3 gewinnen die Alemannen ihr Heimspiel, nachdem sie zur Pause noch mit 4:0 vorne lagen.


Das Spiel begann flott. Schon in der 4. Minute konnte Marcel Kraus nach einer Ecke das 1:0 erzielen. Gerade mal vier Minuten später nutzte Justin Wagenführer einen Fehler der Gäste eiskalt aus und erhöhte auf 2:0. Das Spiel war schön anzusehen und beide Teams gaben keinen Millimeter bei.


In der 31. Minute bekam Robin Müller das an seinen eigenen Füßen zu spüren. Er wurde im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß setzte Tom Kaufmann lässig in die Mitte. Auch das 4:0 sollte per Standard fallen. Aus über 30 Metern nahm Danny Zimmerer per direktem Freistoß Maß und hämmerte den Ball an den rechten Innenpfosten kurz unter der Latte. Von dort sprang das Leder ins Netz. Falls jemand diesen Freistoß gefilmt haben sollte, bietet es sich an ihn zur Sportschau zu schicken!


Das war es aber dann von der Elf von Thomas Gimmel. Nach der Pause konnten die Schwarz-Gelben nicht mehr erhöhen. Vielmehr kamen die Gäste noch mal zurück. Erst das 4:1 in der 63. Minute, dann das 4:2 in der 77. und auf einmal war das Spiel wieder offen und es war richtig Feuer dahinter. Als dann in der Nachspielzeit der 4:3-Anschlusstreffer, waren die Alemannen froh, dass der starke Unparteiische kurz darauf das Spiel beendete.


Unter dem Strich steht ein spannendes Derby, dass allen Zuschauern Freude bereitet haben dürfte, und wahrscheinlich noch wichtiger, drei Punkte für Eggenstein.


Spielinfos



FC Alemannia Eggenstein II - SW Mühlburg II 14:0 (11:0)


Spiel zum Warmschießen! Einen zu keinem Zeitpunkt im gesamten Spiel gefährdeten Sieg konnte die zweite Mannschaft gegen Schwarz-Weiß Mühlburg II einfahren.


Elf Treffer gelangen in der ersten Hälfte, drei in der zweiten. Am Ende hieß es dann 14:0 und dabei blieben noch einige Chancen ungenutzt. Die Torschützen waren laut Spielbericht Maximilian Koch (5), Dominik Groh (2), Kasim Avdija (2), Elidon Zenouni (2), Marco Wilmert, Kevin Dommer und Michael Bösen.


Die Leistung gerade in der ersten Hälfte war vorbildlich. Man ließ dem Gegner keinen Raum und überhaupt keine Chance und war selbst eiskalt. In der zweiten Hälfte war die Luft dann ein bisschen raus, aber trotzdem blieb das Team von Spielertrainer Bösen immer Herr der Lage und ließ nie wirkliche Gefahr aufkommen.


Nächste Woche gilt es gegen den FV Hochstetten II die Leistung zu bestätigen und wieder drei Punkte mitzunehmen.


Spielinfos


LZ


Vorschau: Am Sonntag, 16.9., spielen die Alemannen auswärts. Die Zweite um 13 Uhr beim FV Hochstetten II, die Erste um 15 Uhr beim SSV Ettlingen.

Aktuelles

07.12.2018

Herbstrunden-Rückblick mehr...

26.11.2018

Aus der Jugendabteilung mehr...

19.11.2018

Aus der Jugendabteilung mehr...

14.11.2018

Aus der Jugendabteilung mehr...

30.10.2018

Aus der Jugendabteilung mehr...

15.10.2018

Aus der Jugendabteilung mehr...

15.10.2018

Zweite sagt Danke! mehr...

15.10.2018

Spielberichte 1. und 2. Mannschaft mehr...

Termine

Ergebnisse/Tabellen